Freitag, 06.12.2019 06:47 Uhr

Wirtschaftskammer warnt vor chinesischen Betrugsmaschen

Verantwortlicher Autor: Uwe Rembor Peking, 25.04.2015, 13:32 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Eugen Rembor Bericht 9244x gelesen

Peking [ENA] In letzter Zeit wurden bereits mehrere österreichische Firmen der Gesundheutsbranche von einer Firma Roybridge aus Changsha, China kontaktiert, wobei lukrative Aufträge von durchschnittlich € 120.000.- ohne weitere Umschweife in Aussicht gestellt wurden. Schon eine Kontaktaufnahme per E-Mail mit der sofortigen In-Aussicht-Stellung eines Auftrags ist tendenziell unseriös.

Kaum ein Abnehmer wird ohne vorherige Qualitätsprüfung und Preisverhandlung Bestellungen in dieser Höhe tätigen, schon gar nicht in China wo diese Methode der Geschäftsanbahnung eher untypisch ist. Laut der Website http://roybridgeltd.com/cn/contact.html wird der chinesische Firmenname 罗伊桥医疗诊所 (Roybridge Medical Clinic) angegeben. Hingegen sind bei der lokalen Behörde für Industrie und Handel der Provinz Hunan (Administration for Industry and Commerce) unter diesem chinesischen Firmennamen keine Registrierungsdaten hinterlegt. Die o.g. Webseite ist zwar als chinesische Version verfügbar, dennoch werden nur begrenzt Informationen angegeben.

Bei der Durchsicht der Firmenhomepage ist außerdem aufgefallen, dass eine Adresse in China (Stadt Changsha) angeführt ist, jedoch wird eine Firmentelefonnummer aus Hongkong (Vorwahl +852) angegeben. Eine Firma, die in Festlandchina nicht registriert ist, darf rechtlich keine Geschäfte in der Volksrepublik China durchführen. Dies bedeutet auch, dass man im Zweifel weder rechtlich noch tatsächlich gegen diese „Firma“ in China vorgehen können. Die Firma gibt an, einen Sitz in Hongkong zu haben. Doch auch ein Vorgehen gegen eine allfällige Firma mit Sitz in Hongkong wäre in diesem Fall nicht zielführend, zumal erst bewiesen werden müsste, dass ein Vertrag (mit der chinesischen Firma) in Wirklichkeit der Firma in Hongkong zuzurechnen wäre.

Aufgrund dieser Recherche geht das österreichische Außenwirtschafts-Center Honkong davon aus, dass es sich bei „Roybridge“ um eine Firma mit möglicherweise unseriösen Absichten handelt und empfiehlt von einer Geschäftsbeziehung abzusehen. Das Außenwirtschafts Center stellt folgende Informatiom über die Handhabung von Scheinfirmen und der Auflistung von chinesischen Firmen mit unseriösen Absichten zur Verfügung: 1. Beijing Henglian Zhongxing Trade Co., Ltd. 北京恒联中兴商贸有限责任公司 2. Chengdu Hao Xinrui Trading Co., Ltd 3. Chengdu Sheng Shili Trading Co., Ltd 4. Glenjewelry (Guangzhou Lianxiang Jewelry Co., Ltd.) 5. Hainan Kaimao Import & Export Trading Co., Ltd.

6. Hainan Oumao Import & Export Trading Co., Ltd. 7. Hefei Jinying Import & Export Co., Ltd. 8. Hefei Tailun Import & Export Trading Co., Ltd. 9. Hefei Fengwei Machinery Equipment Import& Export Co., Ltd. 10. Hefei Fengwei Mechanical Import & Export Co., Ltd. 11. Henan Wanhua Investment Co., Ltd. 12. Henan Zhuliu Jiapin Trading Co., Ltd. 13. HK CRMA Co., Ltd. 14. HKZINDUSTRY Co., Ltd. 15. Hongkong Jones Day Industrial Co., Ltd. 16. Hong Kong United Wise Group Limited (HK UW Group) 17. H&Y International Group Ltd. 18. Jinying (Hongkong) Industrial Group Co., Ltd. 19. Jinan Xinjinxin Import&Export Trade Development Co., Ltd. 20. JVJ (Guangzhou) Electronics Co., Ltd. 21. Kam Ying Industrial Holdings Co., Ltd.

22. Kintopis Industrial Co Ltd. 23. Kunming Aoqiaobao Import and Export Trading Co., Ltd. 昆明澳桥堡进出口贸易有限公司 24. Kunming Ao Yang Trading Co., Ltd. 25. Kunming Cezhe Trade Co., Ltd. 26. Kunming Wanda Group 27. Kwok Hing Investment Co., Ltd. 28. Mesida Tianjin Industry Co. Ltd. 29. Nanjing Dingzhan Import & Export Trading Co., Ltd. 30. Qingdao Baolifa Chemical Co., Ltd. 31. Qinghuandao Lide Chemical Co. Ltd. 32. Qingdao Rifu Chemicals Co., Ltd. 33. Qingdao Wanlin International Logistics Co., Ltd. 34. Star Packing Limited 35. Shaanxi Yangtao Trading Co. Ltd. 陕西阳涛商贸有限公司 36. Shaanxi Yue Da Materials Co. Ltd. 37. Shenzhen Xinrong International Group (HK) Co. Ltd. 38. Shenzhen Huifeng Industrial Developement Co., Ltd.

39. Shenzhen Huifeng Investment Co., Ltd. 40. Shenzhen Aokema Chemical Co., Ltd. 41. Tianjin Jinyixin Chemicals Co. Ltd. 天津金亿鑫化工有限公司 42. Tianjin An He Sheng Import and Export Trading Co., Ltd. 43. Tianjin Walter Import and Export Trade Co., Ltd 44. United Wise Co., Ltd. 45. Wanda Group Kunming Company 46. Wanruida Industrial Co., Ltd. 47. Xi`An Changxie Import and Export Trade Co., Ltd. 48. Xi`An Fandong Trade Co. Ltd. 49. Xi`An Guangjun Import and Export Trade Co., Ltd. 50. Xi`An Longrun M & E Equipment Co. Ltd. 51. Xi`An Pan-Eastern Trade Co., Ltd. 52. Xi`An Renkai Import & Export Trading Co. Ltd. 53. Xi'an Shangchuan Materials Co. Ltd 54. Xi`An Tongou Import and Export Trading Co., Ltd. 西安通欧进出口贸易公司

54. Xi`An Tongou Import and Export Trading Co., Ltd. 西安通欧进出口贸易公司 55. Xi`An Xiangheng Imp&Exp Trading Co., Ltd. 56. Xi`An Yalong Import and Export Trade Co., Ltd. 57. Xi’an Youwang Trading Co. Ltd (Xi’an Y.W. Trading Co Ltd.) 58. Xuzhou Fuli Import & Export Trade Co., Ltd. 59. Yiyu Patent&Trademark Law Office, LLC 60. Zhuhai Zhongda Industry Co., Ltd. Sollten Sie von einer dieser Firmen kontaktiert worden sein, sollten Sie umgehend den Geschäftskontakt einstellen und sich mit dem AußenwirtschaftsCenter Peking unter peking@wko.at in Kontakt zu setzen.

Wie gehen Scheinfirmen vor? Scheinfirmen operieren meist nach dem folgendem Schema – wobei in die individuelle Korrespondenz mit den österreichischen Unternehmen meist sehr viel Zeit und auch Detailarbeit (bis hin zu technischen Skizzen) gesteckt wird. 1. Die Kontaktaufnahme erfolgt über Emails und darin wird die Absicht einer Bestellung bzw. Kooperation mit dem österreichischen Unternehmen bekundet. 2. Das Angebot der österreichischen Firma wird meist ohne größere Nachverhandlungen angenommen. Keine detaillierten Absprachen über Qualität, kein Austausch von Produktmustern werden durchgeführt. 3. Das österreichische Unternehmen wird nach China zur Vertragsunterzeichnung eingeladen.

4. Das österreichische Unternehmen wird gebeten Kosten für Notare, Vertragsvorarbeiten dgl. zu übernehmen. Diese Gelder sollen unter einem Vorwand- aber auf ein privates Konto überwiesen werden. 5. Nach dem die Gelder auf dem privaten Konto eingetroffen sind, werden diese sofort behoben. Alle weiteren Kontakte mit dem Unternehmen verlaufen dann ab diesem Zeitpunkt im Sande. Wie kann man sich vor Scheinfirmen schützen? Teil des umfassenden Serviceangebots der AußenwirtschaftsCenter in China ist es für Mitgliedsunternehmen kostenlose Firmenüberprüfungen chinesischer Unternehmen durchzuführen.

Anhand des chinesischen Firmennamens und der Kontaktdaten des chinesischen Unternehmens können die Mitarbeiter der AußenwirtschaftsCenter eine Überprüfung der ordnungsgemäßen Registrierung bei den zuständigen chinesischen Behörden durchführen. Anhand dieser Daten werden so genannte "Scheinfirmen“ meist entlarvt. Zusätzlich werden anhand des chinesischen Firmennamens auch Foren und Blogeinträge im chinesischen Web überprüft – auch hier wird man in den meisten Fällen sehr schnell fündig, sollten bereits negative Vorfälle im Zusammenhang mit der gesuchten Firma bekannt sein.

Melden Sie sich! Es wird dringend empfohlen daher auch bei Erstkontakten mit chinesischen Unternehmen dieses kostenlosen Service unserer AußenwirtschaftsCenter in Anspruch zu nehmen. AC Peking (Nord- und Westchina): peking@wko.at AC Shanghai (Ostchina): shanghai@wko.at AC Guangzhou (Südchina): guangzhou@wko.at AC Hongkong (Südchina): hongkong@wko.at

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.