Sonntag, 27.05.2018 21:42 Uhr

Der Sächsische Omega-Mann

Verantwortlicher Autor: U.Rembor Limbach-Oberfrohna, 26.12.2017, 15:36 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Eugen Rembor Bericht 5265x gelesen

Limbach-Oberfrohna [ENA] Kunden erwarten heute technologische, logistische und zwischenmenschliche Spitzenleistungen. Die Zeiten in denen es wenig Auswahl gab und man daher froh war, überhaupt zu bekommen, was man braucht, und daher dankbar Kompromisse eingegangen ist, sind im Zeitalter globalen Wettbewerbes, den Wettbewerb um den Kunden und transparenter Vergleichbarkeit vorbei. Wer nicht ganz vorne mitspielt, fällt automatisch nach hinten

weil es genügen Wettbewerber gibt die es besser, schöner, schneller, billiger machen. Das weiß auch Dipl.-Ing. Andreas Quellmalz, der sächsische Omega-Mann. Mit dem gegen Zombies kämpfenden Omega-Mann aus dem gleichnamigen Film hat der Ingenieur nichts zu tun, aber kämpfen tut er: Für perfekte Qualität und dafür, seine Kunden zu 100 % zufrieden zu stellen. „Das bedeutet unter andrem unser Maschinenpark wird ständig aktualisiert und unsere Mitarbeiter bilden sich kontinuierlich fort. Der entscheidende Unterschied zu unseren Mitbewerbern jedoch ist unser Ehrgeiz: Wir wollen die Besten sein.“, so Quellmalz.

Deshalb finden die Kunden bei OMEGA Blechprodukte jeder denkbaren Form, werden direkt durch Experten beraten, erkennen die Produktqualität im täglichen Einsatz. OMEGA-Erzeugnisse sind im Anlagenbau ebenso zu finden wie im Maschinen- und Apparatebau, dem Behälter und Fahrzeugbau, in der Medizintechnik, dem Werkzeugmaschinenbau und der Druckmaschinenindustrie. Schaltschränke für die Elektroindustrie und eine eigene Produktionslinie für Medizinschränke, Arztschränke und Krankenhausausrüstungen runden die Produktpalette ab. OMEGA-Kunden können wählen: Vom einzelnen Arbeitsgang bis zur vollwertigen Nutzung der Fertigungskette steht Ihnen jede Option offen.

„Die besondere Stärke von OMEGA liegt in der kompletten Systemlieferung. Das bedeutet, dass von der Entwicklung über die Fertigung und Vormontage bis zur Endmontage alles aus einer Hand kommt.“ Die Vorteile sind offensichtlich: Durchgehend kompatible Anlagenkomponenten, Kostenoptimierte Herstellung, Maximaler Knowhow-Transfer, Ein Ansprechpartner für alles. Das spart Kunden Aufwand und damit Zeit, und Zeit ist Geld. OMEGA berät seine Kunden bereits in der Konstruktionsphase. Das heißt, die Gefahr dass Kunden mit einer Konstruktionszeichnung ankommen die nicht umgesetzt werden kann liegt bei null.

Die Themenpalette reicht dabei von der Kantteiloptimierung zur exakten Anpassung an vorgegebene Anschlussmaße bis hin zur Optimierung und Gestaltung von Anlagen-Arbeitsräumen. Sind Versorgungsleitungen, Reservoirs oder Betriebsmittelzu- und -abläufe vorgesehen, werden diese sauber in die Gehäusekonzeption eingefügt. „Eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden ist entscheidend. Wenn wir die Projektdetails genau kennen, entstehen optimal modellierte Gehäusegeometrien. Diese geben neben der technischen auch die gestalterische Identität unserer Kunden wieder.“ So Dipl.-Ing. Andreas Quellmalz. „Unsere Blechkonstrukteure und Teilkonstrukteure konstruieren und zeichnen nach der Aufgabenstellung des Kunden oder nach ihren Zeichnungsvorgaben.

Unsere Konstruktionen erfolgen hauptsächlich im 3D-System SolidWorks und werden von einem PDM-System unterstützt.“ Die OMEGA-Produktion ist streng nach technologischen Kriterien gegliedert. Den einzelnen Fertigungsbereichen stehen großzügig dimensionierte Flächen zur Verfügung, die den Produktionsfluss, die interne Logistik und die Lagerhaltung optimieren. Mit der räumlichen Zusammenfassung aller Laser-, Stanz- und Laser-Stanzzentren im Bereich „Zuschnitt“ erfolgt gleichzeitig die Anbindung an ein zentrales Lagersystem. Alle Schneid-, Stanz- und Biegeprozesse werden darüber mit Rohmaterial versorgt und Halbfabrikate automatisch zwischengelagert.

Alle Abkantpressen sind in der Abteilung „Biegen“ zu finden, der Bereich „Fügen“ schließt sich unmittelbar an. Lackiert oder pulverbeschichtet werden die Teile daraufhin im Hallenkomplex „Farbgebung“, um schließlich in der „Montage“ die neuen Gehäusebaugruppen oder Maschinenverkleidungen zu komplettieren. Alle Prozesse innerhalb und zwischen den Abteilungen werden von speziell auf OMEGA abgestimmten Programmier- und Steuerungssoftwaretools miteinander verknüpft. Durch direkte Kommunikation zwischen dem ERP-System DELECO®, TruTopsFab und dem automatisierten Lager können alle Fertigungsabläufe und Lagerbewegungen in Echtzeit verfolgt und angesteuert werden.

Die durchgängige elektronische Stücklistenverarbeitung mit Änderungswesen und Warenwirtschaft im ERP-System gestattet sofortige Informationen über den jeweiligen Fertigungsfortschritt. Mehr noch: Wird ein Teil aus zurückliegenden Aufträgen benötigt, kann es anhand der Artikelnummer eindeutig identifiziert und schnell neu gefertigt werden. Die Reparatur oder auch der Austausch von Baugruppen wird von erfahrenen OMEGA-Servicetechnikern beim Kunden vor Ort ausgeführt. In der Regel liefert OMEGA die fertiggestellten Maschinen und Anlagen mit dem eigenen Lkw-Fuhrpark. Um jederzeit schnell und flexibel agieren zu können, werden erfahrene Logistikunternehmen zum Transport der fertigen Erzeugnisse hinzugezogen.

Maschinenverkleidungen, Schaltschränke, Schweißbaugruppen aus Stahl, Edelstahl und Aluminium – die OMEGA Blechbearbeitung Limbach-Oberfrohna AG versteht sich als Systemlieferant. Technisch auf dem neuesten Stand zu sein, genügt nicht. Der besondere Anspruch besteht darin, dem Kunden Wünsche zu erfüllen und sich dabei mit allen Erfahrungen selbst einzubringen. Konkret bedeutet das, von der ersten Ideenskizze über die 3D-Konstruktion bis hin zum fertigen Produkt die gesamte Wertschöpfungskette abzudecken. Dazwischen liegen Bearbeitungsschritte wie Laserschneiden, Stanzen, Nibbeln, Biegen, Schweißen, Nieten, Montieren, Pulverbeschichten, Nasslackieren.

Wenn gewünscht, werden die OMEGA-Produkte auch mit elektrischen, mechanischen und hydraulischen Komponenten komplettiert. Dabei spielt Flexibilität, Qualität und Termintreue eine entscheidende Rolle und wird durch eine enge Zusammenarbeit mit den Partnern erreicht. Das wiederum setzt voraus, sich jederzeit mit seinem Gegenüber auf Augenhöhe zu treffen. OMEGA konstruiert und fertigt Maschinenverkleidungen, Schweißbaugruppen und Einzelteile für den Maschinenbau. Dabei wird durchgängig ein zertifiziertes Qualitätsmanagement angewendet, das der Norm DIN EN ISO 9001 entspricht. Die Erfüllung dieser Norm wird in regelmäßig durchgeführten, unabhängigen Audits nachgewiesen.

Weitere Zertifikate bescheinigen OMEGA die Herstellerqualifikation zum Schweißen nach DIN 2303 sowie die Zertifizierungsstufe CL1 nach DIN EN 15085-2 zum Schweißen von Schienenfahrzeugen und Fahrzeugteilen. Die OMEGA Blechbearbeitung Limbach-Oberfrohna AG ist ein Partner des Fertigungsnetzwerks. Darin bündeln sieben hoch spezialisierte Unternehmen ihr Knowhow zu einer überlegenen Dienstleistung. Gemeinsam realisieren sie komplexe Industrieprojekte aus den Bereichen Maschinenbau, Landtechnik, Schienen- und Sonderfahrzeugbau, Medizintechnik und Apparatebau. Ob als Unternehmen im Maschinenbau, der Land¬technik, dem Schienen- und Sonder¬fahrzeugbau, der Medizintechnik oder als Unternehmen im Apparatebau:

wo immer maßgefertigte Produkte und neue Lösungen gefordert sind, müssen unterschiedlichste Experten von der Konstruktion bis zur Inbetriebnahme und dem After-Sales-Service Hand in Hand arbeiten. Damit das ohne Reibungs- und Informations¬verluste gelingt, haben sich sieben sächsische Technologieunternehmen zu einem deutschlandweit einzigartigen Projekt¬verbund zusammengeschlossen - dem Fertigungs¬netzwerk. Im Fertigungsnetzwerk bringt jeder der hochspezialisierten Netzwerkpartner sein Know-how ein – der Auftraggeber arbeitet dennoch mit einem zentralen Vertragspartner zusammen. Denn das Vertrags- und Projektmanagement liegt stets in den Händen eines einzigen Partners.

Er plant und steuert alle Prozesse und ist der alleinige Ansprechpartner der Kunden. Vor allem aber koordiniert er im Hintergrund die reibungslose Zusammenarbeit aller Netzwerkmitglieder. Die Vorteile für Auftraggeber liegen auf der Hand: Kürzere Entwicklungs- und Produktions¬zeiten, mehr Ideen und spezialisiertes Können in allen Projektdetails und nicht zuletzt die Fähigkeit, mit über 600 erfahrenen Mitarbeitern auch umfangreichste Projekte zügig zu realisieren.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.