Samstag, 20.07.2019 15:48 Uhr

Renaissance Orlando

Verantwortlicher Autor: Uwe Rembor Orlando, 04.03.2019, 20:55 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Eugen Rembor Bericht 5946x gelesen
Lobby
Lobby  Bild: Uwe Rembor

Orlando [ENA] Das Renaissance Orlando liegt genau neben SeaWorld, in der Nähe des International Drive, der Haupt-Amüsiermeile Orlandos und dem idealen Ausgangspunkt für die Disney Parks. Nur ca. 15 Autominuten vom Flugplatz entfernt ist das Hotel eine exzellente Basis für Orlandourlauber.

Das Hotel ist auch voll auf Kongresse eingestellt und bietet etliche Säle und alle Einrichtungen die Tagungsteilnehmer brauchen, für Urlauber steht eine großzügige und schöne Pool- und Gartenlandschaft zur Verfügung, mit Pool-Bar, Kiosk, Kinderspielplatz, Springbrunnen, Pavillons und Boccia / Croquet Rasen. Die Zimmermädchen heißen hier großspurig „Room Stylist“, aber mit dem Zimmerservice klappt es noch nicht so ganz. Während unseres Testaufenthaltes kam das Zimmermädchen nur nach ausdrücklicher Reklamation. Zwar kann man aus täglichen und zweitäglichen Zimmerservice auswählen (aus Umweltschutzgründen gut, wer braucht schon jeden Tag frische Handtücher und Bettzeug?) und damit Hotelpunkte sammeln – was an sich eine prima Idee ist, aber

funktionieren tut das Ganze noch nicht so. Was hingegen gut klappt ist eine andere, sehr attraktive Besonderheit: Bei der Buchung (nur möglich wenn man direkt über die Hotelwebsite bucht) kann man sich die kleinen Tuben mit Shampoo, Conditioner, Seife usw. aussuchen – ein Service den wir zum erstes Mal gesehen haben. Der sehr große Parkplatz (auch „Valet Parking“ wird angeboten) bietet genügend Raum für viele Gäste, ist aber mit USD 27.- pro Tag auch etwas teuer. Da man nirgendwo in der Nähe parken kann, ist man den lokalen Preisen für Parkplätze in Orlando leider ausgeliefert. Die riesige Lobby beherbergt einen Wasserfall und eine tropische Palmenlandschaft, was bereits etwas über die Größe der Anlage aussagt.

Eine Eventfläche ist vorhanden, ein Sushi-Restaurant und das Tradewinds Restaurant, wo es auch Frühstück gibt. Dieses ist nicht billig aber jeden Cent wert – sowohl optisch als auch qualitativ war das A la carte Frühstück das wir getestet haben erstklassig. Daneben gibt es noch die Sports-Bar, wie in den USA üblich mit vielen Bildschirmen. Ein großes, sehr gut sortiertes Kiosk, ein Eissalon und ein Starbucks lassen keine Wünsche übrig. Eine Spielarcade für Kinder findet sich in der gegenüberliegenden Ecke. Allerdings sind die Preise im Kiosk und bei Starbucks in diesem Hotel glatter Wucher. So kostet eine Tafel Schokolade dreiste USD 10.- und für einen Kaffee und ein Croissant legt man locker USD 18.- ab, das ist nicht lustig.

Die Zimmer sind amerikanisch-geräumig mit i.d.R. 2 Queen-Size Betten. Die Bar ist nicht gefüllt, was bei den Preisen sicherlich ganz gut ist, dafür kann man dann seinen eigenen Drugstore Einkäufe darin unterbringen. Die Auswahl an Fernsehprogrammen ist dürftig, auch hier ist die Abzocke groß mit mehr zahlungspflichtigen Kanälen als mit freien. Ansonsten sind Zimmer und Bäder groß und sauber, aber eben etwas unpersönlich und steril, nichts Besonderes. Unser Hotel-Test-Fazit: Für Geschäftsreisende deren Spesen die Firma übernimmt ist das Hotel geeignet, ebenso für Kongresse und für Leute die die strategische Nähe zu den wichtigsten Tourismus-Magneten in Orlando schätzen. Andere Urlauber sollten ihr Glück eher „Downtonw“ suchen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.