Samstag, 20.07.2019 03:34 Uhr

Das Königreich der Tiere

Verantwortlicher Autor: Uwe Rembor Orlando, 10.04.2019, 08:07 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Eugen Rembor Bericht 4231x gelesen
Königreich der Tiere
Königreich der Tiere  Bild: Uwe Rembor

Orlando [ENA] Das Reich der Tiere, das „Animal Kingdom“ ist der neuste Themenpark Disneys innerhalb Disney-World in Kissimee, Orlando. Ganz dem Thema „Wildtiere“ gewidmet, ist das Kernstück dieser Anlage ein gewaltiges Areal dass die afrikanische Savanne nachbildet.

Dort leben frei Wasserbüffel, Löwen, Giraffen, Zebras, Nilpferde, Affen und viele andere zwei- und vierbeinige Tiere die man sonst nur aus Afrika kennt. Das Gelände ist wirklich riesengroß, so groß, dass die Tour mit einem abenteuerlichen Safaribus fast eine halbe Stunde dauert. Wie Alles bei Disney ist auch dieses Erlebnis perfekt gemacht, von den künstlichen Furten über die man Wasserläufe überquert bis zu der vermeintlich baufälligen Brücke über die der Bus ruckelt. Etliche Fußwege führen durch verschiedene Landschaften, z.B. durch indische Tempelruinen, afrikanische Marktplätze, durch tropische Wälder oder über subtropische Flussläufe.

Überall sieht man die Tiere der jeweiligen Region, wo es die Sicherheit für Mensch und Tier zulässt, mal frei laufend, mal durch einen Graben getrennt, aber nie hinter Gitter oder Glas. Es gibt verschiedene Erlebniswelten, und wie gewohnt auch sogenannte „Rides“ also Fahr-Attraktionen, von der Achterbahn bis zum Laser-Schieß-Abenteuer wie Indiana Jones. Das Angebot an Speisen und Souvenirs ist der jeweiligen Erlebniswelt angepasst, auch wenn ich persönlich jetzt nicht auf die Idee kommen würde, mir als Andenken an Florida eine afrikanische Maske zu kaufen. Das berühmte Rainforest Café passt in diese Umgebung so gut wie nirgends sonst.

Das Animal Kingdom ist nicht ganz so überlaufen wie die anderen Disney Erlebniswelten, zwischen denen mal mit einem 1- oder 2-Day-Hopper-Pass wechseln kann. Eine kostenlose Einschienenbahn bringt Besucher kostenlose, schnell und bequem in die anderen Disney Themenparks oder in die Disney Hotels. Zwischen manchen Destinationen verkehrt auch ein Schaufelraddampfer als Fähre.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.