Samstag, 06.06.2020 05:29 Uhr

Der Dikator mit Demokratieanspruch

Verantwortlicher Autor: Uwe Rembor Quedlinburg, 07.01.2020, 21:35 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Eugen Rembor Bericht 6142x gelesen

Quedlinburg [ENA] Für den Fall eines feindseligen Rauswurfs der rund 5.000 US-Soldaten aus dem Krisenland drohte Trump dem bisherigen US-Verbündeten mit Sanktionen "wie nie zuvor". Der Irak müsse die US-Bedingungen für einen Abzug erfüllen, forderte Trump mitreisenden Journalisten zufolge am Sonntagabend (Ortszeit) während des Rückflugs aus Florida nach Washington in seinem Regierungsflugzeug Air Force One.

Man muss diese Information einmal zerlegen um zu begreifen, was hier abgeht. Der Irak mag politisch umstritten sein, aber er ist immer noch ein souveräner Staat, ebenso wie die USA und braucht sich nicht vorschreiben zu lassen wen er ins Land lässt. Man stelle sich doch einfach einmal umgekehrt vor, der Irak hätte Truppen in den USA stationiert und bedrohte die Vereinigten Staaten, wenn Amerika die Irakischen Militärs nicht mehr haben will. Ebenso verhält es sich beim Konflikt zwischen den USA und Nordkorea. Warum darf die USA Nord-Korea vorschreiben ob dieses Atomwaffenversuche macht, und warum darf Nord-Korea den USA nicht Vorschriften machen?

Die Antwort ist einfach: Frechheit siegt. Die USA nehmen sich heraus sich als Weltpolizei, Weltrichter und Welthenker gleichzeitig zu fungieren, und die Welt schaut zu und lässt sie machen. Weil, mit den Schwächeren kann man es ja machen. Es wird Zeit dass sich die Welt wieder darauf besinnt, was Demokratie eigentlich bedeutet, und dass kein Staat der Erde das Recht hat, sich über einen Anderen zu stellen und sich überlegen zu fühlen oder sogar überlegen zu gebaren. Zu was dies führt hat das III Reich mit Sprüchen wie „Deutschland über alles“ und „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen“ gezeigt: In die Apokalypse.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.