Freitag, 06.12.2019 07:07 Uhr

Landesausstellung 2022 zwischen Wien und Bratislava

Verantwortlicher Autor: Walter Vymyslicky Marchegg/Niederösterreich, 23.10.2019, 19:46 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 4763x gelesen
Schloss Marchegg
Schloss Marchegg  Bild: Walter Vymyslicky

Marchegg/Niederösterreich [ENA] In den letzten Monaten arbeitete die Region Marchfeld einen Masterplan zu allen Aktivitäten rund um die Niederösterreichische Landesausstellung 2022 aus. Darin heißt es, dass bis 2022 und darüber hinaus der Fokus auf die Erlebnisbereiche Natur, Landwirtschaft, Kultur und Tourismus gelegt wird.

Unter dem Titel „Unser Weg zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2022“ gab es einen regionalen Infotag zu den Vorbereitungsaktivitäten rund um die Niederösterreichische Landesausstellung im Schloss Marchegg. Unter dem Motto „Expedition Marchfeld – Natur erleben grenzenlos“ sollen künftig alle regionalen Aktivitäten rund um die Niederösterreichische Landesausstellung 2022 zusammengefasst werden.

„Die Niederösterreichische Landesausstellung 2022 bietet für die Stadt Marchegg und für die Region Marchfeld eine einmalige Chance die man ergreifen und gemeinsam diesen Schwung für die Zukunft der Region nutzen muss. Zahlreiche Projekte werden, auch länderübergreifend, in den kommenden Monaten entstehen und das Marchfeld wird einen weiteren kulturtouristischen Aufschwung nehmen“, ist der Präsident des NÖ Landtages, Karl Wilfing, überzeugt. Im Rahmen des Infotages präsentierten sich auch die beteiligten Organisationen und informierten die zahlreichen Besucher an ihren Ständen. Ursula Grabner vom Nationalpark Donau-Auen erörterte beispielsweise die Bedeutung des Naturraums zwischen den Metropolen Wien und Bratislava.

Weiters wurde auch das neu entwickelte Regionspartnerprogramm, welches einen wichtigen Impuls für die touristische Attraktivität des Marchfelds leistet vom Geschäftsführer Hannes Weitschacher, Weinviertel Tourismus, vorgestellt. Von diesem Programm können Betriebe und Gäste gleichermaßen profitieren. Weiters wurde die Neugestaltung der Bahnstraße in Marchegg vorgestellt. Wie Bürgermeister Gernot Haupt berichtete kann jeder Bürger noch Anregungen oder Wünsche dazu bekannt geben.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.