Sonntag, 27.05.2018 21:31 Uhr

Kennen Sie Francesco Scerra?

Verantwortlicher Autor: U.Rembor Leipzig, 07.01.2018, 20:47 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Eugen Rembor Bericht 4800x gelesen

Leipzig [ENA] Wenn Sie zu Francesco Scerra möchten, dann müssen Sie zunächst nach Leipzig, und dann in der Waldstrasse 2 einen Parkplatz finden. Da sollte nicht allzu schwer sein und lohnt sich. Denn hier betreibt Francesco Scerra ein Restaurant – und zwar ein vielfach ausgezeichnetes Restaurant. Ob Schlemmer-Atlas, Varta Führer, Marcellino oder Kulinarische Auslese – Sie alle waren hier, haben getestet und für gut befunden.

Das richtig gut essen gehen überhaupt nicht teuer sein muss, beweist die wechselnde Tagekarte. Hier kann man für echt kleines Geld (e 7.- bis € 9,50 inkl. Ein Soft Drink) zu Mittag essen. Aber auch abends ist das Lokal, das über einen rustikalen Keller und eine elegante Empore mit weißen Tischdenken und sorgfältig gefalteten Stoff-Servietten verfügt, und ein erfrischender Kontrast zu lieblosen Einweg-Tisch-Utensilien ist, nicht teuer. Für eine sehr gute Pizza Quattro Staggioni (die wohl knusprigste in ganz Leipzig, nicht so lapprig feucht wie meistens üblich), ein Viertel guten Rotwein und eine ausgezeichnete und prachtvoll angerichtet Cassata habe ich sehr angemessene 21.- Euro bezahlt. Bar oder Kreditkarte geht hier.

Zusammen mit einer aufmerksamen, professionelle und individuellen Bedienung (man spürt dass hier die Inhaber selbst am Werke sind) ein gelungener Abend und eine klare Empfehlung. In Zeiten in denen Schreiner, Kemptener und Ahnungslose ein Restaurant eröffnen und dann TV-wirksam gerettet werden müssen, ist es erfreulich noch auf echte Profis zu stoßen, die nicht nur Gastronomie professionell verstehen, sondern dies auch noch mit Leidenschaft betreiben.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.