Samstag, 20.07.2019 15:47 Uhr

Havener stellt Publikum auf Feuerprobe

Verantwortlicher Autor: Arne Kahlen Düsseldorf, 19.03.2019, 14:37 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5416x gelesen
Auf Tour mit seinem Aktuellen Programm: Thorsten Havener
Auf Tour mit seinem Aktuellen Programm: Thorsten Havener  Bild: Arne Kahlen

Düsseldorf [ENA] Er kennt die Antwort auf Fragen, die nicht ausgesprochen wurden. Er lässt Menschen Dinge tun, die sie selbst nicht zu können glaubten. Er liest in unserer Körpersprache wie in einem Buch. Thorsten Havener überzeugt mit seinem aktuellen Bühnenprogramm und stellt sein Publikum auf die Feuerprobe.

Wer einen kurzweiligen Abend erwartet, bei dem man aus dem Staunen nicht mehr raus kommt, der findet genau das bei Thorsten Havener. Er ist Zauberkünstler, Mental-Magier, Gedankenleser. Wobei letzteres so nicht ganz korrekt ist. Havener selbst betont auf der Bühne, dass man sehr viel über einen Menschen erfährt, wenn man Körpersprache beobachtet. Und genau das beherrscht er offensichtlich perfekt.

Bereits beim betreten des Saals im ausverkauften Düsseldorfer Savoy-Theater wird das Publikum zum Mitmachen eingeladen. Wem eine Frage auf dem Herzen liegt, der darf diese Aufschreiben und in einem Umschlag mit Namen versehen in eine Plexiglas-Box am Bühnenrand werfen. Diese kommt später noch zum Einsatz. Havener zeigt eine breite Palette an verblüffenden Elementen. Lädt das Publikum zu Kartentricks ein, die allerdings nicht er vollzieht, sondern die Gäste selbst auf der Bühne durchführen. Intuitiv werden Karten in rot und schwarz unterteilt. Ein Gast soll sich eine Karte aus einem Spiel merken. Havener blätter nach und nach alle Karten weg und hält als letzes die richtige Karte in der Hand

Das Publikum soll die Hände falten und den Blick auf einen Fixpunkt halten. Havener suggeriert, die Hände würden nicht mehr auseinander gehen. Natürlich klappt dies nicht bei allen Menschen im Saal. Aber viele sind von sich selbst doch plötzlich überrascht. Hatten doch einige Zweifler augenscheinlich selbst ihre Hände nicht mehr lösen können. Und das nur durch die eigene Kraft der Gedanken. Gedanken kommen auch ins Spiel, als drei Gäste aus dem Publikum zu "Musikern" werden. Jeder answesende hatte die Möglichkeit drei Musiktitel aufzuschreiben. Ein Zettel wurde gezogen und die Gäste auf der Bühne sollten einen Song vom Zettel Spielen - allerdings nur pantomimisch und dabei nur an das Lied denken. Havener punktet! Wie macht er das bloß?

Nach einigen weiteren Programmpunkten kommt die eingangs erwähnte Plexiglas-Box wieder ins Spiel. Havener zieht eine Handvoll Umschläge aus der Kiste. Er öffnet allerdings keinen Umschlag! Er bittet lediglich den Menschen aufzustehen, dessen Namen der Mentalist vom Umschlag vorliest. Jeder kann gezogen werden. Und jeder ist verblüfft, der gezogen wird. Denn Havener zeigt hier beeindruckendes. Er sieht den Menschen und sagt auf den Kopf die richtige Frage zu. Egal was es ist. Urlaub auf den Lofoten? Welchen Namen soll ich bei der Hochzeit annehmen? Spielt der Lieblingsclub in der Champions-League? Soll ich den neuen Job annehmen? Wird mein Kind wieder schnell gesund? Spätestens jetzt geht ein Raunen durch das Theater.

Doch wie es der Zufall will...es trifft auch mich. Dachte ich doch vorher noch, es könnte alles irgendwie abgesprochen sein...so stehe ich selbst plötzlich nach dem Zufallsprinzip auf der Bühne. Noch auf den Stufen zur Bühne bekomme ich einen Umschlag in die Hand. Das Publikum soll mich einschätzen. Wer bin ich? Natürlich ist jeder Tipp falsch. Name, Beruf, Hobby, Urlaubsziel,... nichts passt. Ich soll den Umschlag öffnen. Hier finde ich genau die falsche Einschätzung bereits notiert wieder. Nochmal angemerkt - ich bekam den Umschlag, noch bevor das Publikum mir meine neue Identität verlieh.

Als Hätte Thorsten Havener schon vorher geahnt, was das Publikum sagen würde. Ich werde gebeten mich vorzustellen. Name, Beruf, Hobby, Urlaubsziel. Das Publikum lacht über die komplette Fehleinschätzung. Alle - inklusive mir - sind jedoch sprachlos, als ich einen weiteren Zettel aus dem Umschlag hole, den ich seit Betreten der Bühne in meiner Hand halte. Ein Brief steckt drinnen. An mich. Persönlich. Richtiger Name, Beruf, Hobby, Urlaubsziel. Sogar Farbe der Schuhe, Haare, Hose, bis zum blau karrierten Hemd. Einfach alles passt. Er hat mich erwischt. Mich Skeptiker lächelnd sprachlos gemacht. Wie hat Thorsten Havener das nur geschafft? Mir fehlen die Worte.

In Summe bleibt nur festzustellen: Thorsten Havener weiß mit seinem aktuellen Bühnenprogramm "Feuerproben" zu überzeugen. Skeptiker werden sprachlos. Es wird erstaunt in die Runde geguckt, mit dem Nachbarn gerätselt, wie das funktioniert. Beim Verlassen des Theters werde ich angesprochen, ob das wirklich alles echt war. Was soll ich sagen? Ich weiß nicht, wie Havener das macht. Aber die Antwort lautet: Ja! Nichts ist abgesprochen. Wer sich von Havener verzaubern und begeistern lassen möchte, der hat noch das ganze Jahr zeit. Die Tour läuft noch bis mindestens Ende 2019 quer durch Deutschland.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.