Mittwoch, 12.12.2018 13:06 Uhr

Happiness Runs

Verantwortlicher Autor: Rembor Wien, 13.11.2018, 17:59 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Eugen Rembor Bericht 4520x gelesen
Polly Apfelbaum Installation
Polly Apfelbaum Installation  Bild: Uwe Rembor

Wien [ENA] Charakteristisch für Polly Apfelbaums vielschichtiges Oeuvre sind die Suche nach neuen künstlerischen Ausdrucksformen und das Aufheben der Grenzen zwischen Skulptur, Malerei und Installation. Stilistisch ist die Künstlerin von Bauhaus-Moderne, Minimal Art, Abstraktem Expressionismus und Pop Art

beeinflusst. Sie vermischt Techniken und Materialien aus bildender Kunst und Kunsthandwerk und experimentiert dabei mit Keramik, Textil, Papier und handgewebten Teppichen. Seit den 1990er Jahren nutzt Apfelbaum den Boden als Präsentationsfläche für ihre „Fallen Paintings“. Ihre konzentrierte Auseinandersetzung mit Raum, Farbe, Form und Materialität findet in der Schau im Obergeschoss des Belvedere 21 eine konsequente Weiterentwicklung. Passend zum Jahresmotto „Spirit of 68“ setzt Polly Apfelbaum in ihrer ersten Museumsaustellung in Österreich sechs raumgreifende Installationen zueinander in Beziehung.

Gesamtkonzeption aus in Mexiko handgewebten Teppichen tritt dabei in einen Dialog mit der offenen, lichtdurchfluteten Architektur des Hauses. Themen wie Feminismus und Spiritualität, kunsthistorische Zitate sowie Bezüge zu populärer Druckgrafik und Comics sind Apfelbaums Kunst immanent. Im Sinne eines offenen Kontemplationsraumes lädt die Ausstellung zur Teilhabe ein. Polly Apfelbaum wurde 1955 in Abington, USA, geboren. Sie lebt und arbeitet in New York.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.