Mittwoch, 13.11.2019 11:37 Uhr

Daytona, L.E.

Verantwortlicher Autor: Uwe Rembor Lang-Enzersdorf, 04.09.2019, 20:13 Uhr
Presse-Ressort von: Uwe Eugen Rembor Bericht 4021x gelesen
Daytona
Daytona  Bild: Uwe Rembor

Lang-Enzersdorf [ENA] Bei Daytona denken die meisten Leute an Daytona Beach, den bekannten Rennsport-Badeort in Florida, wo man als einzigem Ort mit dem Auto den Strand befahren darf. Es gibt noch ein Daytona, das liegt nicht in Florida, sondern in L.E. Und das ist kein Druckfehler für „L.A.“ oder Los Angeles, sondern

sondern die Abkürzung für Lang-Enzersdorf bei Wien. Im niederösterreichischen Daytona können Kinder mit Hochleistungs-Renn-Go-Carts in einer Allwetterhalle Rennen fahren, und das unter vorbildlicher Ausbildung und Überwachung. Hier darf nicht jeder Rowdy ungehindert drauflosrasen, hier wird zunächst ein eigener Kinderführerschein gemacht, ohne den hier gar nichts geht. Die Anlage ist die größte dieser Art in Österreich. Es gibt ein Renn-Cafe, Schulungsräume, Werkstatt, Rennstrecke, Rennstreckenleitungs-Tower und ganz wichtig: Jede Menge kostenlose Parkplätze. Die Kinder erhalten Helme und Renn-Overalls.

Den Führerschein machen sie jeden Sonntagvormittag, zunächst eine theoretische Einweisung und Sicherheitsbriefing, dann Bremstest, geführte Streckenbefahrung und freies Fahren. Generell dürfen Menschen ab 12 Jahren und ab 155 cm Körperhöhe fahren. Eine Fahrt dauert 10 Minuten und kostet € 14.- es gibt aber auch 2er und 10er Blocks. Doppelsitzer für Zwei gibt es auch. Offen hat Daytona Montag bis Freitag von 16 bis 22 Uhr, Samstags und feiertags von 14 bis 22 Uhr und sonntags von 10 bis 20 Uhr, wobei Sonntags zwischen 10 und 11 Uhr der Kinderführerschein gemacht wird – freies Fahren ist in dieser Stunde nicht möglich, da haben die Kinder die Vorfahrt.

Den darf man ab 6 Jahren / 130 cm machen, er kostet € 40.- Für Gruppen aller Art eignet sich Daytona ganz besonders, Rennen sind schon ab 8 Personen möglich. Auf Wunsch gibt es Siegerehrung auf dem Treppchen mit Pokal, Medaillen und Sekt, ganz wie in der richtigen Formel 1. Ganz wie im richtigen Rennen gibt es auch eine Steilkurve und Megascoreboards. Auf insgesamt 6.000 qm und 720m Bahnlänge kommt ohnehin schon authentisches Renngefühl auf. Stilechte Bekleidung in Form von Helmen und Overalls werden gratis bereitgestellt, wer eigenes Outfit möchte kann dies im Shop kaufen. Alle weiteren Infos und Bilder gibt es auf www.Daytona.at

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.